header service



Pressemitteilung "Der Kindertag in Sachsen – Spiel und Spaß haben Vorrang"

schnappschuss pm kindertag 2018Sächsische Kinderschutzverbände unterbreiten am kommenden Freitag viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Als Kinderschutzbund machen wir aber auch darauf aufmerksam, dass Kinder eigene Rechte haben und diese festgeschrieben werden müssen.

Der internationale Kindertag am 1. Juni wird mit Veranstaltungen der DKSB Orts-, Kreis- und Regionalverbände in Sachsen gefeiert. Auf diesen können sich Kinder behaupten, beweisen und austoben, Spaß haben und viel erleben. Da dieser Freitag aber auch ein Tag für die Achtung und Würdigung der Kinder ist, machen die Kinderschutzverbände auch auf die Kinderrechte aufmerksam.

In Löbau lädt der Kinderschutzbund am 2 Juni in seinem Domizil auf der Brunnenstraße von 14-18 Uhr zu einem Kinderfest mit u.a. mit Hüpfburg, Henna Tattoos, Spiele im Freien, Musik u.v.m. ein. Der Radebeuler DKSB nimmt am großen Kinderfest in Radebeul-West/Altkötzschenbroda teil und unterbreitet dort Angebote für Kinder. Auf dem Gelände des Kinderschutzbundes in Nossen findet am Freitag von 13-17 Uhr „Spiel und Spaß zum Kindertag“ statt.

Der DKSB Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. wird am Freitag von 15 - 17.30 Uhr im „Polypark“ in Dippoldiswalde viele Spiele und Aktivitäten anbieten. Am Ende des Festes werden alle gemeinsam mit einem Dudelsackspieler auf den Mark zur Eröffnung des großen Stadtfestes anlässlich der 800 Jahr-Feier ziehen.

Der DKSB Ortsverband Kamenz e.V. wird sich am 01.06.17 am großen Kinderfest im Freizeitpark "altes Stadtbad" beteiligen. Ab 14 Uhr sind Kinder, Eltern und Großeltern zu einem bewegten Mit-Mach-Nachmittag eingeladen. Sie erwartet viel Spannendes zum Ausprobieren, zum selber Tun, zum Fröhlich sein und vieles mehr. Die Mitarbeiter/-innen des Zittauer Kinderschutzbundes werden das Familienfest am kommenden Freitag in Olbersdorf mit ausgestalten.

„Neben den Angeboten mit Spiel und Spaß für Kinder ist es unser Ziel, dass politisches, gesellschaftliches und kommunales Handeln noch stärker am Wohl des Kindes ausgerichtet werden muss“, erläutert Prof. Ullrich Gintzel, Vorstandsvorsitzender des DKSB Landesverbandes. „Kinder und Jugendliche an sie betreffenden Entscheidungen von kommunalen Parlamenten zu beteiligen, wie es Sachsen nun wohl plant, ist ein lange überfälliger Schritt. Aber es darf eben keine Scheinbeteiligung werden und die regionalen Verwaltungen und politischen Gremien müssen diese Verpflichtung auch konkret umsetzen. Diese Prozesse werden wir als Lobbyverband kritisch begleiten.“

Hintergrund: Der Kindertag entstand nach der Unterzeichnung der Genfer Erklärung für das Wohlergehen der Kinder durch 54 Staaten im August 1925. Diese Erklärung gab den Anlass, einen speziellen Tag für die Achtung und Würdigung der Kinder einzurichten. Seit 1950 wurde in der DDR am 1. Juni der Kindertag gefeiert, in der alten Bundesrepublik seit 1954 am 20. September, da an diesem Tag die Erklärung der Rechte des Kindes der Vereinten Nationen in Kraft trat.

 

Kontakt über:     Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e.V.
                             Prof. Ullrich Gintzel, Vorstandsvorsitzender, über Tel.: 0351 - 42 42 044
                             Olaf Boye, Geschäftsführer, Tel.: 0351 - 42 42 044

 

Die Pressemitteilung können Sie als PDF hier herunterladen.

 


Sie können unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.  

spende web button klein

schnappschuss sterntaler 2018

logoinitiativetransparenz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.