header veranstaltungen

×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs abgesagt.



FavoritenDruckenE-Mail Adresse

#jetzterstrecht- die Digitalisierung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gestalten

Beginn:
29. Sep 2020
Ende:
29. Sep 2020
Anmelde​schluss:
zuletzt aktualisiert:
31. Aug 2020
Kurs-Nr.:
C1/2020
Favorit:
0 Favorit
Preis:
20,00 EUR
Ort:
online
Gruppe:
keine Angabe
Level:
keine Angabe
Freie Plätze:
40 von 40
Trainer:

Beschreibung

 #jetzterstrecht! - dieser Titel ist Programm für unseren Online-Fachtag am 29.09.2020

Uhrzeit:  9:30 - 13:00 Uhr

Die Auswirkungen der Coronapandemie hatten und haben umfangreiche Herausforderungen für Kinder, Eltern und Fachkräfte und ihre fachliche Arbeit und Vernetzung mit sich gebracht. In dieser Zeit mussten und müssen sich Kinder, Eltern und Fachkräfte an digitale Lern- und Fortbildungsformate gewöhnen bzw. die Einarbeitung forcieren. Mit Blick darauf bietet die Krise auch Chancen. Gemeinsam mit Fachkräften, Eltern und Jugendlichen wollen wir uns u.a. folgenden Fragen stellen: Wie sind die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Digitalisierung von Schule, Kinder- und Jugendhilfe, Elternstärkungsangeboten, Netzwerkarbeit und Kooperation in Sachsen zu beschreiben und zu bewerten?

 

Wir präsentieren Ihnen dazu „gute Praxis“ aus den unterschiedlichen Arbeitsfeldern für diese Sondersituation und die Zeit danach. Sie werden dadurch in Ihrer fachlichen Handeln gestärkt. Außerdem können Sie mitchatten und mit diskutieren!

 

Anmeldeschluss: 15.09.2020. Bitte geben Sie bei Anmeldung auch Ihren Wunsch-Workshop an, damit wir Ihnen die richtigen Zugangsdaten senden. Vielen Dank! Rechtzeitig vor dem Fachtag erhalten Sie per E-Mail einen Zugang zum Online-Fachtagsraum, den Sie am Stichtag betreten können.

 

Zielgruppen: Lehrkräfte, Eltern, Jugendliche, Sozialpädagogen_innen, Erzieher_innen, sozialpädagogische Fachkräfte aus Jugendarbeit und Schulsozialarbeit, Vertreter_innen der Politik und Forschung, weitere Interessierte.

 

Teilnahmegebühren: 20,-EUR

 

Wir danken den Kooperationspartnern SMS, der Koordinierungsstelle Medienbildung Sachsen, dem Netzwerk Medienbildung Sachsen e.V. , allen Fachreferent_innen und vor allem dem Sächsischen Volkshochschulverband e.V. für die technische Unterstützung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer für diese Veranstaltung. Hier die wichtigsten Elemente im Überblick:

 

Impuls-Vortrag: Dr. Nico Herzberg, Gründer des Schülerlabors "SAP create IT studios", Dozent und GTA-Betreuer für IT

 

Workshop 1:  Schule 4.0 und Techniktrends
Welche Erfahrungen machen Schulen mit digitalen Lern- und Kommunikationsformen aktuell in der Pandemielage und welche Bedeutung haben diese Erfahrungen für die Zukunft der Digitalisierung im Setting Schule?
Gymnasium Pieschen, IT-Schule Dresden, Schüler_innen und Leitung

 

Workshop 2: Smarte Jugendarbeit?
Wie gehen Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit mit Bildungsprozessen In der Sondersituation durch die Pandemie aktuell um? Welche Zukunftsszenarien gibt es, um die Digitalisierung in der Praxis nachhaltig weiter zu unterstützen?   
Sächsische Landjugend – Andreas Borchert, Bildungsreferent

 

Workshop 3: ...und was läuft in der Familie?
Wie können Eltern gerade jetzt in der Pandemiephase auch online gestärkt und in der Erziehungskompetenz unterstützt werden? Sind Online- Formate für die Elternstärkung überhaupt sinnvoll und nutzbar? Wie kann eine Weiterentwicklung der jetzigen Erkenntnisse auch für die (digitale) Zukunft praktikabel gemacht werden?
DKSB OV Leipzig e.V., Annett Zappe, Projekt #starkmitmedien, Fachreferentin für Familienbildung

 

Workshop 4: Kooperation, Vernetzung, Werte und mehr
Welche Erfahrungen machen Fachkräfte und Multiplikator_innen aller Arbeitsfelder derzeit aufgrund von Kontaktbeschränkungen und Reiseeinschränkungen bzgl. der Gremienarbeit, der Vernetzungstreffen und der notwendigen Kooperationen in der Bildung und Beratung? Welche Online-Tools werden sinnvoll genutzt? Welche Erfahrungen daraus und welche Formate können in die Zukunft transferiert werden? Werden hier auch Werte wie Demokratie, Beteiligung, Respekt, Persönlichkeitsrechte online ausreichend berücksichtigt und umgesetzt?

Koordinierungsstelle Medienbildung Sachsen, Frau Torres Lupp, Medienpädagogin; Netzwerk Medienpädagogik Sachsen e.v. Robert Helbig

 Ende gegen 13 Uhr mit einem Ausblick

 

slm logo cmyk

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM).


Kategorie