header veranstaltungen



FavoritenDruckenE-Mail Adresse

Einführung in das Thema Schutzkonzept zur Prävention von Missbrauch

Beginn:
5. Feb 2020
Ende:
5. Feb 2020
Anmelde​schluss:
zuletzt aktualisiert:
22. Jan 2020
Kurs-Nr.:
D12/2019
Favorit:
0 Favorit
Preis:
75,00 EUR
Ort:
Gruppe:
keine Angabe
Level:
keine Angabe
Freie Plätze:
3 von 10
Trainer:

Beschreibung

Der Kurs ist der Ersatztermin für den 04.12.2019.

 

Der Unabhängige Bundesbeauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes Wilhelm Rörig,  forderte alle in der Jugendhilfe tätigen Fachkräfte auf, ein Schutzkonzept zur Prävention von sexuellem Missbrauch und weiterer Formen des Kindesmissbrauchs zu erarbeiten und umzusetzen.  

Auf der Grundlage eines Schutzkonzeptes soll die sozialpädagogische Arbeit den Schutz vor körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt sowie sexueller Belästigung und Übergriffen in den Einrichtungen gewährleisten.

In der Fortbildung werden Sie sich mit den Inhalten des Schutzkonzeptes auseinandersetzen. Sie  verständigen sich zu Gefährdungsmomenten und zu Präventionsmaßnahmen. Sie werden sich mit Methoden zur Einbeziehung aller Zielgruppen Ihrer Einrichtung auseinandersetzen.

 


In der Fortbildung werden wir auf folgende Fragen eingehen:

  • Was ist ein Schutzkonzept?
  • Was ist eine Risiko- und eine Potentialanalyse?
  • Was gehört zu einem Schutzkonzept?
  • Warum brauchen wir ein Schutzkonzept?
  • Was können wir tun?
  • Wie sind die ersten Schritte zu einem Schutzkonzept?

 

Zielgruppen
Fachkräfte der freien Träger der Jugendhilfe, insbesondere Projektkoordinatoren/-innen, Fachberaterinnen und Fachberater von Kindertageseinrichtungen, Leiterinnen und Lehrer  von Kinderhäusern und Kindertageseinrichtungen,  Schulsozialarbeiter/-innen und weitere  Interessierte

 

Anmeldeschluss ist der 22.01.2020.


Kategorie

Sterntalerpreis - Bewerbung bis 15. August 2020

Sie können unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.  

spende web button klein

logoinitiativetransparenz