´╗┐

­čôť Kinder- und Jugendst├Ąrkungsgesetz verabschiedet ­čôť

KJSG 04 2020Der Bundestag hat eben eine weitreichende Reform des Kinder- und Jugendschutzes verabschiedet. Die Mehrzahl der ├änderungsantr├Ąge fand keine Zustimmung. F├╝r das sogenannte ÔÇ×Kinder- und Jugendst├ĄrkungsgesetzÔÇť stimmten die Fraktionen von CDU/CSU, SPD und Gr├╝nen. Die AfD und die Linke votierten dagegen, die FDP enthielt sich.

Das Gesetz sieht unter anderem Verbesserungen in der Unterst├╝tzung f├╝r Kinder und Jugendliche in Heimen und Pflegefamilien vor. Einrichtungen sollen k├╝nftig st├Ąrker kontrolliert werden und Schutzkonzepte ausgebaut werden. Neu ist auch, dass die Kooperation zwischen der Kinder- und Jugendhilfe, dem Gesundheitswesen, den Strafverfolgungsbeh├Ârden und den Familien- und Jugendgerichten im Kinderschutz verbessert wird sowie auf Anordnung eines Familiengerichts Kinder k├╝nftig dauerhaft in Pflegefamilien bleiben k├Ânnen. Der Bundesrat muss sich noch mit dem Gesetzentwurf befassen.

Quelle und weiter Informationen: https://www.deutschlandfunk.de/bundestag-kinder-und-jugendstaerkungsgesetz-verabschiedet.1939.de.html?drn:news_id=1251155 sowie
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2021/kw16-de-kinder-jugendstaerkungsgesetz-834838