Kompetenzzentrum Medienbildung Sachsen eröffnet

Koord.stelle MedienbildungAm 25.9.2019 folgten über 50 Teilnehmer/-innen aus Politik, Forschung, Medienbildung und Kinder- und Jugendhilfe der Einladung des SMK, die Eröffnung des Kompetenzzentrums Medienbildung Sachsen offiziell zu begehen, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen. Zu diesem Anlass wurde auch das Onlineportal www.medienbildung.sachsen.de freigeschaltet.

 

Nach einem Grußwort von Manfred Kühnert, der stellvertretend für Kultusminister Piwarz über die engagierte Vorarbeit der letzten Monate in Workshops und Gremien sprach, folgten einige Erläuterungen von Frau Dr. Weller vom SMK. Dank erhielten auch die Anwesenden dafür, dass sie in Workshops gemeinsam für die MESA (Landesstrategie zur außerschulischen Medienbildung) ihr Fachwissen in den vergangenen Monaten eingebracht hatten. Die druckfrische Printversion der MESA konnte zum heutigen Tage an alle Teilnehmer/-innen ausgegeben werden. Es sind in der Zukunft viele weitere Schritte in der Medienbildung geplant. U.a. startet ein neues Modellprojekt in Nordsachsen, das an 8 ausgewählten Schulen eine Medienscouts-Ausbildung für Kinder durchführt. Weiter sind im Zuge der digitalen Strategie der Ausbau der Lehrerfortbildungen sowie die Ausstattung der Schulen mit Hardware bis 2023/2024 geplant.

 

Nach einer Vorstellung der Zuständigen für die MESA und das Medienkompetenzzentrum im SMK Frau Dr. Weller, Frau Nitzsche, Herr Arndt und Frau Nadoll, führte der Leiter der AWO Akademie Herr Michael Scherschel in die Vorarbeit für das Medienkompetenzzentrum ein und berichtete, warum gerade die AWO in der Region Nordsachsen besonders geeignet für die Trägerschaft/Umsetzung des Medienkompetenzzentrums Sachsen erschien.

 

Als Höhepunkt der Veranstaltung konnten die Mitarbeiterinnen des Medienkompetenzzentrums sich und ihre Arbeit vorstellen: Frau Janet Torres Lupp und Frau Hübner werden in Zukunft sowohl Bürgeranfragen beantworten, einen Newsletter herausgeben, eine Referentendatenbank online pflegen, Qualitätsstandards in Netzwerken und Gremien entwickeln als auch das Onlineportal führen und pflegen. Unter www.medienbildung.sachsen.de ist dieses mit seinen Menüunterpunkten einzusehen. Es finden sich dort neben Material zur Medienbildung auch Hinweise auf Good-Practice-Angebote oder eine Suchmaske für Medienbildungsreferenten/-innen. Für beide Unterpunkte können auch ab sofort Hinweise an das Kompetenzzentrum geschickt werden.

 

Noch in diesem Herbst soll es weiterhin einen Aktionstag zum Thema „counter speech“ geben. Dies ist eine Form der Reaktionsmöglichkeit auf „Hate speech“ im Netz. Im nächsten Jahr ist u.a. ein Fachtag geplant.