Fortbildung zum Kinderschutz in den Oberlausitzer Bergen

20221108 143711Letzte Woche hatte es unsere Fachreferentin Peggy Radtke in die schöne Oberlausitz verschlagen zu einer 1-tägigen Fortbildung zum Thema „Kindeswohlgefährdung erkennen – beurteilen – handeln“. Die Einrichtung eines Trägers der Kinder- und Jugendhilfe in Wilthen hatte uns für seine über 30 Mitarbeitende angefragt und wir kamen gern um gemeinsam über Risiko- und Schutzfaktoren sowie gewichtigen Anhaltspunkten zu diskutieren.

 

KEVIN war ganz begeistert von den schönen Räumlichkeiten und den engagierten, wissbegierigen Mitarbeitenden vor Ort. So können Fortbildungen auch zu schwierigen Themen Freude machen und sind für alle eine Bereicherung. Wir freuen uns immer über neue Mitstreitende für Kinderschutz und wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung von Kinderrechten in Einrichtungen in Sachsen.