"Kinder in guten Händen" für Kita, Kindertagespflege und Hort

Kinder in guten Händen

Der Projekttitel „Kinder in guten Händen“ steht für das Fortbildungsprogramm mit integriertem Praxishandbuch, das von 01. Juni 2010 bis 31. Mai 2012 vom Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e. V. entwickelt wurde. Ziel war dabei, eine Fortbildung zu schaffen, die speziell auf die Bedürfnisse von pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen abgestimmt ist. Diese sollten in der Fortbildung innerhalb kurzer Zeit notwendiges Wissen und die entsprechenden Kompetenzen erwerben, um präventive Kinderschutzarbeit in ihrer Praxis bestmöglich leisten zu können. Das bedeutet zum einen den angemessenen Umgang mit Anhaltspunkten für Kindeswohlgefährdung im Arbeitsalltag entsprechend den gesetzlichen Vorgaben nach §8a SGB VIII und zum anderen die präventive Beziehungspflege gegenüber Eltern in der Einrichtung.

Unser Auftrag lag in der Entwicklung, Durchführung und Optimierung dieser Fortbildung. Gleichzeitig erstellten wir ein Praxishandbuch, welches zur Fortbildung ausgereicht wurde. Beides wurde vom Forschungsinstitut apfe e.V. der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden evaluiert. Sowohl die Fortbildung als auch das Praxishandbuch bilden die Grundlage für das Folgeprojekt "Kinder in guten Händen - Die Implementierung", das am 1. Juni 2012 startete.

Mit der Fortbildung und dem Praxishandbuch "Kinder in guten Händen" wollen wir Ihnen die Sicherheit geben, alles zu tun, um Kindern ein gutes Aufwachsen zu ermöglichen.

Die Fortbildung zeigt Ihnen Wege:

  • Kindeswohl im Alltag Ihrer Einrichtung zu sichern,
  • mit dem Schutzauftrag laut §8a SGB VIII in spezifischen Situationen angemessen umzugehen,
  • gelingende Beziehungen mit Familien im Sinne einer Erziehungspartnerschaft aufzubauen und zu pflegen,
  • Familien in belastenden Situationen zu unterstützen,
  • im Umgang mit dem betroffenen Kind.

Die Fortbildung unterstützt Sie dabei:

  • in belastenden Situationen den Überblick zu behalten und zu wissen, was zu tun ist,
  • hilfreiche Entscheidungen zu treffen,
  • Gespräche mit Eltern gut zu führen und Nähe herzustellen,
  • das Praxishandbuch zielgerichtet anzuwenden.

Wenn Sie sich weiter über "Kinder in guten Händen" informieren möchten bzw. Dozentinnen und Dozenten für die Fortbildung suchen, dann besuchen Sie doch einfach unsere Homepage des Projektes: Kinder in guten Händen. Vielleicht möchten Sie sogar selbst Dozentin bzw. Dozent werden - melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Sie.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Wenke Röhner
Tel. 0351 – 42 42 064
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Merken

Mit freundlicher Unterstützung

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


schnappschuss sterntaler 2017

Sie können unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.  

spende web button klein

logoinitiativetransparenz