Safer Internetday 2018: Create, connect and share respect: A better Internet starts with you!

(Foto: DKSB, Susanne Tessa-Müller)Wir unterstützen Kinder und Jugendliche, sich sicher und kreativ im Internet zu bewegen. Wir finden es gut, wenn durch das World Wide Web Kontakte zwischen Kindern und Jugendlichen aller Nationen möglich werden und sind immer wieder begeistert, mit welch kreativen Mitteln Kinder und Jugendliche im Netz aktiv sind, Videos produzieren, kommunizieren, Spendenaktionen organisieren oder politisches Engagement zeigen.

 

„Create, connect and share respect“: Das diesjährige Motto des SID ist für uns das Gegenmodell zu Hasskommentaren, Shitstorms und Beleidigungen aller Art, die es auch im Internet gibt. Nach aktuellen Studien ist klar, dass mehr als 10% der Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren bereits einmal von solch einer grenzüberschreitenden Attacke betroffen waren oder sogar 30% von ihnen Leute kennen, die einmal davon betroffen waren.

Was kannst Du tun, wenn Du selbst oder Freunde davon betroffen sind? Die Kommentare so stehen lassen? Oder sogar noch einen draufsetzen? Was Ihr tun könnt, um Respekt und Fairness mehr Raum zu geben:

 

• Schreibt z.B. einen fairen Gegenkommentar.
• Schreibt, dass Ihr ein respektvolles Miteinander im Internet erreichen möchtet. Nur so können die Personen in ihre Grenzen gewiesen werden.
• Hilfreich ist auch ein Screenshot zur Beweisführung
• Möglich ist auch eine Meldung an die Internetseite, auf der ihr den Post gefunden habt.
• In der Kalsse kann es sicher auch sinnvoll sein, Eure Lehrer/-innen zu informieren
• und einmal einen eigenen Projekttag zu fairem Umgang im Netz zu veranstalten.

 

klicksafeEurer Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt! Wir möchten Euch dabei unterstützen: Nutzt das Internet für gemeinsame kreative Aktionen, für gute Beziehungen, Vernetzung und für ein Miteinander in Respekt und Fairness: A better internet starts with you! Mehr dazu auch auf www.klicksafe.de .

 

KJT Logo

Wenn Ihr anonym Unterstützung benötigt, hilft auch das Kinder- und Jugendtelefon der „Nummer gegen Kummer“: 116111.

 

 

 

(Foto oben: DKSB, Susanne Tessa-Müller)

 


Sie können unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.  

spende web button klein

logoinitiativetransparenz